Ausführliche Besprechung zu „The Weave“ von Nancy Jane Moore

In meiner Kurzkritik vom September 2015 schrieb ich:

Gut geschriebener Erstkontaktroman über eine wissenschaftlich/militärische Expedition, die auf einem fernen Planeten auf ein Volk stößt, das ausschließlich telephatisch in Bildern kommuniziert, was zu einigen Verständigungsproblemen führt. Ganz zu schweigen davon, dass das Militär den mit angeblich primitiven Wilden besiedelten Planeten in bester kolonialer Tradition ausbeuten möchte, was dazu führt, dass es in der insgesamt eher ruhigen Handlung noch so richtig kracht. Hat mir sehr gut gefallen. Ein wenig musste ich an etwas ältere SF wie Poul Andersons Planetenwanderer denken, aber auf dem neuesten Stand der Technik. Ich hoffe sehr, dass der Roman einen deutschen Verlag finden wird.

Auf der Homepage der besten Buchhandlung der Welt (innnn Berlin) – dem Otherland – kann man jetzt eine etwas ausführlichere Besprechung von mir lesen. Ein Besuch auf dieser Seite lohnt sich sowieso, da dort regelmäßig interessante Titel von Experten und Liebhabern der Phantastik besprochen werden. Auch den Newsletter, der schon fast den Charakter eines monatlichen Phantastikmagazins hat, kann ich nur empfehlen. Man kann im Otherland übrigens auch auf dem Postweg bestellen. 😉