Über mich – about me

Scroll down for the English version

Mein Name ist Markus Mäurer. Ich wohne inzwischen (nach vier Jahren in Berlin) wieder in Hilgert im Westerwald (bei Koblenz), bin studierter Sozialpädagoge (habe zwei Jahre in einer Suchtklinik gearbeitet, in einem Kindergarten und im Bereich der Jugendhilfe), habe im Oktober 2013 mein Studium in Nordamerikastudien (Nebenfach Lateinamerikastudien) an der Freien Universität Berlin abgeschlossen und arbeite als freiberuflicher Literaturübersetzer (aus dem Englischen ins Deutsche)

Seit einigen Jahren bin ich im Science Fiction und Fantasyfandom unterwegs (unter anderem unter dem Nickname Pogopuschel). Seit einigen Jahren schreibe ich Rezensionen und Artikel für die Seite Fantasyguide.de und die Printmagazin Phase X und Phantastisch. Seit Februar 2017 verfasse ich dreimal in der Woche die Rubrik SFF News für tor-online.de.

Bisher habe ich 12 Bücher und zahlreiche Kurzgeschichten für die Verlage Droemer/Knaur, Heyne, Atlantis, Festa, Golkonda, Cross Cult, Knaur und Heyne übersetzt, sowie jede Menge Dokumentationen für den TV-Sender N24

Meine Schwerpunkte im Studium lagen auf Literatur, Fernsehen und Film des 20. und 21. Jahrhunderts der USA, sowie auf der Außenpolitik und Geschichte Lateinamerikas (insbesondere Brasilien). Durch mein Faible für Brasilien habe ich auch meine Diplomarbeit über ein Fotoprojekt mit jugendlichen in einer brasilianischen Favela geschrieben.

English version

Notorious translator (English-German), former social pedagogue (in youth care, a kindergarten and a rehab clinic), with a useless degree in American and Latin American Studies from the Free University of Berlin, and heart for underdogs.
I had the pleasure to translate writers like Nina Allan, Aliette de Bodard, Jeff VanderMeer, Jo Walton, Lavie Tidhar, Carolyn Ive Gilman, Tim Lebbon, Peter Clines, Brian Keene, Edward Lee, Edmond Hamilton, Joseph Nassise and Adam Christopher. So far I have worked for the German publishers Atlantis, Festa, Golkonda, Cross Cult, Knaur und Heyne. I am also translating a lot of TV-documentaries for the German station N24.
This blog started as site about translating but turned out to be more about SF and F literature, TV-Shows and all kinds of stuff that interests me. Lately I have a soft spot about everything concerning misfits and South Africa.

I am also a big fan of Brazil, and have done a photo project with great kids from the favela Parque Oziel in Campinas in 2006.

Und hier noch ein Foto von mir:

Unter meinem Name bin ich auch bei Facebook, Twitter und Instagram zu finden.

You can also find me on Facebook, Twitter and Instagram.

Kontakt  kann man mit mir durch die folgende E-Mailadresse aufnehemen: markusmaeurer (hier das Klammeräffchen einfügen/at) .gmx.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s