Veranstaltungstipp: Sergej Lukianenko im Otherland Berlin

Nachtrag: Ralf berichtet von der Lesung.

 

Am Donnerstag den 5.6. liest der russische Schriftsteller Sergej Lukianenko 19.00 Uhr in der Otherlandbuchandlung in Berlin.

Lukianenko ist vor allem als Autor von Wächter der Nacht und den Fortsetzungen bekannt. Ich habe nur den ersten Teil gelesen, den ich ganz nett fand, aber auch nicht mehr. Weltengänger fand ich durchwachsen, aber Spektrum hat mich richtig begeistert. Dieser SF-Roman, in dem man zu anderen Welten reisen kann, indem man dem Torwächter eine originelle Geschichte erzählt, ist ein Feuerwerk an Idee und wilder Fabulierkunst. In den letzten Jahren habe ich seine Werke nicht mehr so verfolgt.

Er hat sich wohl sehr kurzfristig angekündigt, und das Otherlandteam scheint selbst (erfreut) überrascht zu sein, dass Lukianenko dort aufschlagen möchte. Das ist einer dieser Momente, in denen es mir sehr fehlt, in Berlin zu wohnen.

 

 

 

 

P1000207

Veranstaltungstipps: Gatherland und Marburg Con

Ich erwähnte schon an anderer Stelle in diesem Blog, dass eine der Sachen, die mir besonders an Berlin fehlt, das monatliche Gatherland-Treffen von Phantastikfreunden im in der Otherland-Buchhandlung ist. Eine gemütliche Runde von Gleichgesinnten, die sich über phantastische Literatur unterhalten. Manchmal gibt es auch Gäste aus dem Ausland. So ist heute Abend ab 19.30 Uhr der amerikanische Autor Dan Wells (Ich bin kein Serienkiller) zu Gast. Ich habe von ihm noch nichts gelesen, will das aber irgendwann noch nachholen. Also, wer von den Berliner Blogleserinnen noch nicht weiß, was er heute Abend machen soll, der kann ja kurzentschlossen im Otherland antanzen.

Am Samstag den 26. April findet in Marburg der Marburg-Con statt. Eine kleine Fanconvention, die wohl vor allem (aber nicht nur für Freunde der Horrorliteratur interessant sein dürfte, da Genreverlage wie Luzifer und Blitz dort vertreten sind und auch der Vincent-Preis verliehen wird.Vorträge und Lesungen gibt es aber auch zu Fantasy und Science Fiction.
Ich bin selbst noch nie in Marburg gewesen und muss mal schauen, ob es mit einer Mitfahrmöglichkeit klappt.

 

Nachtrag: Ich werde den Marburg-Con besuchen.

Und noch ein Nachtrag: Hier gib t es ein Interview mit den Machern des Marburg Con, in dem man erfährt, worum es bei der Veranstaltung so geht.