Belegexemplare eingetrudelt: Die Maschine Erwacht von Adam Christopher

P1000594

Heute sind die Belegexemplare zu meiner Übersetzung von Adam Christophers Die Maschine erwacht eingetroffen. Dazu hier noch mal der Klappentext:

Als der alternde Flottenadmiral ermordet wird, vermutet Special Agent Von Kodiak, es wäre das Werk seines Nachfolgers gewesen. Doch als auch dieser ermordet wird, gerät alles aus den Fugen und Kodiak findet heraus, dass der Hauptverdächtige jemand aus seinen eigenen Reihen ist – ein PSI-Marine und ausgezeichneter Held – ein Held, der vor Monaten im Kampf gefallen war … Doch noch etwas anderes geht im Jovian-System vor sich. Sie sind hinterlistig und intelligent. Sie sind Maschinen und sie sind hungrig. Die Spinnen sind nicht mehr weit …

Warum es sich lohnt, das Buch zu lesen? Ich finde, dass Christopher da ein sehr interessantes Zukunftsszenario entworfen hat: Die Menschheit im Konflikt (manche nennen es auch Krieg) mit einer intelligenten Maschinenrasse, die aus spinnenartigen Wesen besteht, die teilweise so groß sind, dass sie ganze Kontinente verschlingen können (zwecks Rohstoffabbau). Was sie in diesem Fall auch mit Südamerika gemacht haben. Die Erde ist also deutlich gezeichnet, von diesem Konflikt (der auf unzähligen Planeten auf äußerst blutige Weise ausgetragen wird). Geführt wird die Menschheit dabei von einer militärischen Organisation, die deutlich autoritärer ausgelegt ist, als die Sternenflotte.

Während Band 1 noch auf einer abgelegenen Weltraumstation spielt, geht es jetzt mit neuen Hauptfiguren auf die Erde, wo sich ein spannender Thrillerplot um eine Verschwörung innerhalb der Führungsriege und dem militärisch-industriellen Komplex entfaltet, die zu einer spannenden Hetzjagd und schließlich zu einem spektakulären Showdown im All führt.

Die Maschine erwacht ist ein flott zu lesender und unterhaltsamer SF-Thriller in militärischem Umfeld, mit einer ganz interessanten (wenn auch nicht übermäßig detailliert ausgebauten) Zukunftsvision. Kann man auch unabhängig von Band 1 lesen.

Die Übersetzung von Band 3 werde ich vermutlich Anfang nächsten Jahres beginnen (der Autor muss erst selbst noch mit dem Buch fertig werden).

Mich freut es jedenfalls, wenn mein Regal mit den Belegexemplaren weiter anwächst. Da fehlt jetzt noch Captain Future – Sternenstraße zum Ruhm. Aber ich habe keine Ahnung, wann das erscheinen wird. Sicher nicht vor Mitte 2016.

P1000597

An dieser Stelle möchte ich mal auf das lesenswerte Romanprogramm von Cross Cult hinweisen. Da gibt es nicht nur Franchise-Romane zu Star Trek, Dr. Who, James Bond, Castle usw., sondern inzwischen auch eine eigenständige SF-Schiene mit (nicht nur SF-) Romanen von Stephen L. Kent, Claudia Kern, Stephen Baxter und eben Adam Christopher. Dazu ist gerade ein dicker Kurzgeschichtenband von Tad Williams (Das Beste von Tad Williams) erschienen, der bei mir schon im Regal direkt neben den Osten-Ard-Romanen steht.

P1000598

Erschienen: „Die Maschine erwacht“ von Adam Christopher

Heute erscheint der von mir übersetzte Roman Die Maschine erwacht von Adam Christopher im neuen SF-Programm von Cross Cult. Dabei handelt es sich um den zweiten Teil der Spider-Wars-Trilogie. Wobei das keine Trilogie im Sinne einer fortlaufenden, zusammenhängenden Handlung ist. Man kann beide bisher erschienenen Bücher auch völlig unabhängig voneinander lesen.

spider_wars_2-8ad744e1

Band 1 Dunkelheit in Flammen ist SF-Horror in Richtung Alien und Event Horizon, der auf einer abgelegenen Weltraumstation spielt, auf der es unheimliche Vorkommnisse gibt. Die Maschine erwacht ist wiederum ein SF-Thriller um einen Ermittler im militärischen Umfeld, der das Attentat auf seinen obersten Befehlshaber aufklären muss.

Hier der offizielle Klappentext:

Als der alternde Flottenadmiral ermordet wird, vermutet Special Agent Von Kodiak, es wäre das Werk seines Nachfolgers gewesen. Doch als auch dieser ermordet wird, gerät alles aus den Fugen und Kodiak findet heraus, dass der Hauptverdächtige jemand aus seinen eigenen Reihen ist – ein PSI-Marine und ausgezeichneter Held – ein Held, der vor Monaten im Kampf gefallen war … Doch noch etwas anderes geht im Jovian-System vor sich. Sie sind hinterlistig und intelligent. Sie sind Maschinen und sie sind hungrig. Die Spinnen sind nicht mehr weit …

Beide Romane spielen im gleichen Universum, in dem die Menschheit einen Krieg gegen eine Maschinenrasse – die sogenannten Spinnen – führt, haben aber unterschiedliche Protagonisten. In Band 1 kommen die Spinnen aber nur am Rande vor. Band 2 – in dem die Ereignisse aus dem Vorgänger nur mal kurz erwähnt werden – spielt zu einem großen Teil auf der Erde und ist eine Mischung aus Ermittlungskrimi und rasantem Thriller, der im letzten Drittel gewaltige Dimensionen annimmt. Ein sehr spannendes Buch mit flotter Handlung und einigen sehr interessanten Ideen.

Aufgrund der oben genannten neuen Ausrichtung kann man Die Maschine erwacht auch lesen, wenn man Dunkelheit in Flammen nicht gelesen hat oder es einem nicht gefallen hat.