Donnerstag 9. März 2006 Campinas/Brasilien

Heute ging es wieder um 9.00 Uhr nach Oziel. An der Bushaltestelle haben sich die beiden Busfahrer, die regelmäßig nach Oziel fahren, mit uns unterhalten. Die Menschen in Brasilien sind generell kommunikativer als die Menschen in Deutschland.

An der Kirche neben dem PAF gab es eine Bürgerversammlung mit dem Thema „Wassermangel in Oziel“. Schon seit Tagen gibt es kein Wasser mehr. Die Bürger und der Canario haben beschlossen, einen Protestmarsch in die Stadt zu machen (dem wir uns anschlossen). Zunächst ging es aber durch Oziel, um noch mehr Leute zu mobilisieren. Am Zugang zur Motorpista (Autobahn) gab es noch mal eine kurze Versammlung. Dort hat der Canario mit jemandem von der Prefeitura (Verwaltung) gesprochen, und ihm ein Ultimatum gestellt. Wenn bis 14.00 Uhr nicht mehr Bagger anrücken oder Wasser da ist, wollen sie die Autobahn blockieren. Zu dem Zeitpunkt war es 12.00 Uhr. Um 14.00 Uhr fuhren dann Wagen mit Wassertanks durch Oziel und haben die Wassertanks der Bewohner aufgefüllt.

Um 13.00 Uhr haben wir uns mit Gruppe 1 getroffen. Zunächst ging es kurz durch Oziel, damit die Kinder ein paar Probefotos mit einer Digitalkamera machen konnten. Was gut funktionierte und einige gute Bilder hervorbrachte. Diese haben wir uns dann am Computer angeschaut und besprochen. Zum Schluss haben die fünf Kinder jeweils eine Einwegkamera bekommen. Ich denke, die Gruppenarbeit hat ganz gut funktioniert. Alle haben mitgearbeitet, und dank der Mithilfe von Joao hat auch die Verständigung geklappt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s