Samstag 4. März 2006 Campinas/Brasilien

Heute bin ich schon um 7.00 Uhr aufgestanden, um pünktlich um 9.00 Uhr in Oziel zu sein. Wir waren auch nicht ganz alleine, sondern wurden glücklicherweise von Chris begleitet. Wir hatten extra für 9.00 Uhr eingeladen, in der Hoffnung, dass dann bis 10.00 Uhr genügend Kinder da sein werden. In Brasilien ist es normal eine Stunde zu spät zu kommen, teilweise sogar höflich. Als wir dann um 9.15 Uhr (dank der Busverbindung)  im PAF (wir Paffi ausgesprochen) angekommen sind, waren schon 30 Kinder da. Sie saßen alle brav auf ihren Stühlen und hörten dem Canario zu, der ein geborener Lehrer ist. Zuerst erzählte der Canario einiges, das ich nicht verstanden habe. Danach haben wir uns den Kindern und die Kinder sich uns vorgestellt. Dann haben wir den Kindern einige deutsche Wörter beigebracht und sie konnten uns Fragen stellen. Im Anschluss hat der Canario ein Ping-Pong Turnier zwischen Deutschland und Brasilien ausgemacht.

Als wir dann angefangen haben, die Gruppen einzuteilen, ist auch Wanderley eingetroffen. Corinta konnte heute nicht, weil sie – wie ich es verstanden habe – eine Massage bekommen hat. Insgesamt haben sich 36 Kinder zu dem Projekt angemeldet. Schwierigkeiten gab es ein wenig bei der Einteilung, da sich vor allem 13-16 jährige gemeldet haben. Nach einigen Umverteilungsmaßnahmen war aber auch dieses Problem geregelt.
Nachdem sich die Kinder angemeldet hatten und gegangen sind, gab es noch ein leckeres Mittagessen. Natürlich Fejao und dazu Spaghetti. Wanderley hat uns danach mit in die Stadt genommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s