Meine Lektüre November 2015

November
59. Walter Moers – Das kleine Arschloch kehrt zurück
60. Niq Mhlongo – Dog Eat Dog
61. Ian McEwan – Honig
62. Joey Goebel – The Anomalies

Dieses Mal fasse ich mich kurz, da ich momentan mit ganz anderen Ideen und Texten beschäftigt bin.

Walter Moers – Das kleine Arschloch kehrt zurück

P1000632

Genauso witzig und hintersinnig wie der erste Band. Hat auch nach mehr als 20 Jahren nichts an Aktualität und Brisanz verloren.

Niq Mhlongo – Dog Eat Dog

P1000622

Das junge Südafrika kurz nach Ende der Apartheid. Hier geht es zu meiner Besprechung. Click here for my English review.

Ian McEwan – Honig

P1000631

Clever konstruierte und stilistisch wie immer herausragend verfasste Geschichte (in toller Übersetzung von Werner Schmitz), um eine junge Frau im London der 70er Jahre, die beim MI5 anfängt und Schriftsteller requirieren und fördern soll, die Bücher mit antikommunistischen Tendenzen verfassen.

Joey Goebel – The Anomalies

P1000634

Eine Gruppe von völlig unterschiedlichen Außenseitern findet auf ungewöhnlichem Wege zusammen und gründet eine Band. Punktet mit beißendem Witz und ständig wechselnden Erzählperspektiven. Ausgezeichnetes Debüt eines vielversprechenden Autors.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s