Meine Lektüre September 2015

45. Aliette der Bodard – House of Shattered Wings
46. Terry Brooks – The Elfstones of Shannara
47. Brian K. Vaughan, Fiona Staples – Saga 1 (Comic)
48. Jo Walton – Die Stunde der Rotkelchen
49. Nancy Jane Moore – The Weave
50. Luisa Binder – Eigentlich sind wir nicht so
51. Keigo Higashino – Heilige Mörderin

Aliette der Bodard – House of Shattered Wings

P1000582

Da ihre Kurzgeschichten mit zu dem Besten gehören, was ich in der letzten Zeit gelesen habe, gab es in diesem Jahr kaum einen Roman,  auf den ich mich untern den Neuerscheinungen 2015 mehr gefreut. Das Setting um gefallene Engel, die sich in Häusern organisiert (Adelshäusern gleich) im postapokalyptischen Paris nach dem 1. Weltkrieg einen Intrigenreigen liefern, wirkt zunächst recht interessant, stellt sich aber leider als ziemlich langweilig raus. Zumindest ging es mir beim Lesen so. Das Buch ist durchaus gut geschrieben (und sprachlich interessant), aber die Story (die fast komplett im House Silverspires spielt) hat sich für mich wie Kaugummi hingezogen. Die zahlreichen begeisterten Kritiken in den üblichen Genrepublikationen kann ich deshalb nicht so ganz nachvollziehen. Der Weltenbau weist durchaus interessante Ansätze auf, wie die Verbindung der christlichen Engelsmythologie mit spirituellen asiatischen Welten mit magischen Wesen, konnte mich aber gerade in Bezug auf die gefallenen Engel nicht überzeugen.

Terry Brooks – The Elfstones of Shannara

P1000579

Die klassische epische Fantasy begann mit einer Kopie. Das Schwert von Shannara habe ich als dreisten Tolkien-Abklatsch in Erinnerung, der aber ganz ordentlich geschrieben ist. Mit dem 50 Jahre später spielenden Folgeband um die Elfensteine von Shannara – den man ganz unabhängig und eigenständig lesen kann – löst sich Brooks von seinem großen Vorbild und erschafft eine toll geschriebene, fantasievolle, spannende und ergreifende Geschichte, mit der er den Grundstein für den Erfolg der epischen Fantasy der 80er Jahre legte. Läuft im Januar übrigens als Serie auf MTV an; der Trailer sieht gar nicht so schlecht aus.

Brian K. Vaughan, Fiona Staples – Saga 1 (Comic)

P1000577

Toller Science-Fantasy-Comic, mit erfrischend frechen Hauptfiguren, durchgeknallten Ideen und einer interessanten Story, bei der man aber noch nicht so recht weiß, worauf sie hinaus will. Ist allerdings nichts für prüde Gemüter. Was Zeichnungen angeht, bin ich wahrlich kein Experte, aber während ich die Figuren toll gezeichnet finde, hätten die Hintergründe ruhig etwas üppiger ausfallen können. Macht auf jeden Fall Lust auf mehr.

Jo Walton – Die Stunde der Rotkelchen

P1000583

Atemberaubend gut geschriebener Alternativweltkrimi, der in einem England spielt, das vor 8 Jahren (also 1941) Frieden mit dem Deutschen Reich geschlossen hat. Nun wird einer dieser Friedensvertragabschließer während eines Partywochenendes der feinen Gesellschaft auf einem Landsitz ermordet, und keiner will es gewesen sein. Wachsender Antisemitismus, Homosexualität als Verbrechen, eine schleichende Entdemokratisierung der Gesellschaft, die Not der Juden auf dem Kontinent – Jo Walton packt ganz schön viele Themen in diesen klassischen Whodunit-Krimi im Stile Agatha Christies. Und das macht sie meisterhaft. Der zunächst gemächlich anlaufende Plot um die Ermittlungen entwickelt sich gegen Ende in ein hochdramatisches und spannendes Finale, das auf die gerade erschienene Fortsetzung Der Tag der Lerche neugierig macht. Besonders loben möchte ich an dieser Stelle die Übersetzung von Nora Lachmann, die sich so wunderbar elegant liest, wie ich es selten erlebe. Was für ein wunderbarer Stil!

Nancy Jane Moore – The Weave

P1000578

Gut geschriebener Erstkontaktroman über eine wissenschaftlich/militärische Expedition, die auf einem fernen Planeten auf ein Volk stößt, das ausschließlich telephatisch in Bildern kommuniziert, was zu einigen Verständigungsproblemen führt. Ganz zu schweigen davon, dass das Militär den mit angeblich primitiven Wilden besiedelten Planeten in bester kolonialer Tradition ausbeuten möchte, was dazu führt, dass es in der insgesamt eher ruhigen Handlung noch so richtig kracht. Hat mir sehr gut gefallen. Ein wenig musste ich an etwas ältere SF wie Poul Andersons Planetenwanderer denken, aber auf dem neuesten Stand der Technik. Ich hoffe sehr, dass der Roman einen deutschen Verlag finden wird.

Luisa Binder – Eigentlich sind wir nicht so

P1000575

Ein kauziger Familienroman heißt es auf dem Titelbild. Dass es um eine Studentin geht, die nach dem Studium der nutzlosen Künste (Geisteswissenschaften) aus der Großstadt wieder zu ihren Eltern aufs Dorf zieht, kommt mir doch sehr bekannt vor. Dass sie auch als Erwachsene (was immer das heißen soll) noch gerne „Die drei Fragezeichen“-Hörspiele hört, gibt bei mir direkt Sympathiepunkte. Aber so nach Hundert Seiten ist dieser Bonus verbraucht, wenn sich das Buch dann als doch zu seichte Familienklammmotte entpuppt, die gut ins Vorabendprogramm der ARD passen würde (direkt vor Klinik unter Palmen oder so). Der Schreibstil ist mir auf Dauer doch etwas zu simpel und glanzlos ausgefallen und die Handlung sehr schnell sehr vorhersehbar und zu bemüht auf Situationskomik getrimmt. Ich bin mir aber sicher, dass das jetzt auch nicht schlecht geschriebene Buch durchaus sein Publikum findet, aber ich gehöre nicht dazu und greife lieber wieder zu Kathrin Scholes oder Anna McPartlin.

Keigo Higashino – Heilige Mörderin

P1000576

Wieder mal ein sehr cleverer Krimi des japanischen Autors, mit einer Auflösung, die man so sicher nicht erahnt hätte. Sehr erfrischend ist, dass es sich um einen reinen Ermittlungsroman handelt, in dem es nicht eine einzige Actionszene gibt, es spritzt kein Blut und bis auf den einen Giftmord, über den alle rätseln, wird auch nicht weiter gemeuchelt. Trotzdem ein sehr spannendes Buch.

Ein Gedanke zu “Meine Lektüre September 2015

  1. Aliette der Bodard – „House of Shattered Wings“ klingt doch stark nach Anatole France „Aufruhr der Engel“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s