Euer Leseverhalten (bzgl. deutsch und englischsprachiger Titel – Science Fiction und Fantasy)

Für das Magazin Phantastisch schreibe ich gerade einen Artikel über die Veränderungen am Buchmarkt (bezogen auf SF und Fantasy). Geht die Zahl der Übersetzungen (bei den großen Verlagen Heyne, Piper, Blanvalet u. Bastei/Lübbe) wirklich zurück? Werden nur noch Titel von der Stange übersetzt? Steigt die Zahl der Neuauflagen und der deutschsprachigen Titel? Welche Auswirkungen hat das zusammen mit der Einstellung von Serien/Reihen (wie jüngst bei Ken Scholes) auf das Leseverhalten.

Deswegen möchte ich euch hier ein wenig zu eurem Leseverhalten befragen:

Lest ihr auf Deutsch, Englisch oder beides?

Lest ihr in Deutschland abgebrochene Serien/Reihen auf Englisch weiter? Lest ihr nicht übersetzte aber interessante Titel auf Englisch?

Wenn ja, lest Ihr trotzdem auch noch deutsche Titel bzw. Übersetzungen?

Wer liest nur noch auf Englisch? Und warum?

Wer liest weiterhin ausschließlich auf Deutsch? Seit ihr mit dem Angebot zufrieden?

Wie seht ihr die aktuelle Lage auf dem Fantasy und SF-Buchmarkt?

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich ein paar ForistInnen finden, die ein wenig auf diese Fragen eingehen. Wenn ihr einverstanden seid, würde ich auch eventuell auch im Artikel zitieren, dann frage ich euch aber natürlich noch mal konkret danach.

Dieser Beitrag wurde unter Umfrage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Gedanken zu “Euer Leseverhalten (bzgl. deutsch und englischsprachiger Titel – Science Fiction und Fantasy)

  1. Ich lese sehr viel auf englisch, weil die Auswahl an Autoren in meinen Lieblingsgenren einfach größer erscheint, die Preise besser sind (Die in Deutschland sind teilweise unverschämt. 16 Euro für ein Buch mit genauso viel Seiten wie eines für 9? Nur weil das Papier dicker ist, oder was? Und ich rede hier von Großverlagen.) und ich das Buch so lese, wie der Autor es geschrieben hat. Nichts wurde abgeändert oder schlecht übersetzt. Der Schreibstil eines Autoren ist seine Stimme und die möchte ich unverändert lesen können.

  2. Lest ihr auf Deutsch, Englisch oder beides?

    Fast nur auf Englisch.

    Lest ihr in Deutschland abgebrochene Serien/Reihen auf Englisch weiter?

    Nein, ich fange sie gleich auf Englisch an (habe es aber früher so gehalten, ja)

    Lest ihr nicht übersetzte aber interessante Titel auf Englisch?

    Ja.

    Wenn ja, lest Ihr trotzdem auch noch deutsche Titel bzw. Übersetzungen?

    Kaum Übersetzungen, wenn deutsche Titel, dann Originalausgaben.

    Wer liest nur noch auf Englisch? Und warum?

    Ich, zu 95 %. Weil auf Englisch die bessere SF erscheint.

    Wer liest weiterhin ausschließlich auf Deutsch? Seit ihr mit dem Angebot zufrieden?

    k.A.

    Wie seht ihr die aktuelle Lage auf dem Fantasy und SF-Buchmarkt?

    Gut. Ich werde niemals alles lesen kommen und es wird ständig mehr. Ich bin zufrieden.

  3. Lest ihr auf Deutsch, Englisch oder beides?

    Beides. Oft auch beides beim selben Titel (erst deutsch, dann englisch, seltener anders herum).

    Lest ihr in Deutschland abgebrochene Serien/Reihen auf Englisch weiter? Lest ihr nicht übersetzte aber interessante Titel auf Englisch?

    Ja, das tue ich. Meistens fange ich Serien auch auf deutsch an, aber wenn diese noch nicht beendet sind, lese ich die neuen Bände gleich nach Erscheinen auf englisch – um auf die deutsche Übersetzung zu warten, bin ich zu ungeduldig.

    Wenn ja, lest Ihr trotzdem auch noch deutsche Titel bzw. Übersetzungen?

    Natürlich. Deutsche Titel sowieso, gibt ja auch spannende deutsche Autoren. Übersetzungen auch (s. erste Frage).

    Wie seht ihr die aktuelle Lage auf dem Fantasy und SF-Buchmarkt?

    Für mich sehr unübersichtlich mittlerweile, da ich weniger Zeit zum Lesen habe als in Schule und Studium und den Markt langsam nicht mehr überblicke… es gibt so viele Neuerscheinungen. Aber so ist es mir lieber als zu wenig Angebot. Ich freue mich, dass es eine solche Vielfalt phantastischer Literatur gibt.

  4. Hey 🙂

    Lest ihr auf Deutsch, Englisch oder beides?
    Lieber auf Deutsch, grundsätzlich aber beides.

    Lest ihr in Deutschland abgebrochene Serien/Reihen auf Englisch weiter? Lest ihr nicht übersetzte aber interessante Titel auf Englisch?
    Abgebrochene Serien lese ich auf Englisch weiter. Andere normalerweise nur dann, wenn ich den Autor kenn und mag.

    Wenn ja, lest Ihr trotzdem auch noch deutsche Titel bzw. Übersetzungen?
    Klar, in den letzten Jahren lese ich zu einem Großteil die Bücher deutschsprachiger Autoren (jedenfalls, wenn es um Phantastik, v.a. Fantasy geht).

    Wie seht ihr die aktuelle Lage auf dem Fantasy und SF-Buchmarkt?
    Im deutschsprachigen Raum haben die Kleinverlage stark zugenommen, u.a. begünstigt durch die Ebook-Entwicklungen. Mir kommt es vor, als habe das nicht nur positive Auswirkungen auf die Chancen für deutschsprachige Autoren, sondern auch auf die Genrevielfalt und Experimentierfreudigkeit. Insofern kann ich mich über mangelndes Angebot nicht beschweren. Manchmal kommt es mir fast schon wieder zu groß für die relativ kleine Szene vor, ich hab ein wenig die Befürchtung, dass es bald einen Einbruch geben könnte, was sehr schade wäre. Aber der Optimist in mir ist einfach glücklich über die Vielfalt. 🙂 (Bei Sci Fi kenne ich mich nicht so gut aus, da bin ich eher an älteren Sachen orientiert.)

    Schöne Grüße!
    Alessandra

  5. Lest ihr auf Deutsch, Englisch oder beides?

    Nur auf Englisch. (Ausser Arno Schmidt)

    Lest ihr in Deutschland abgebrochene Serien/Reihen auf Englisch weiter? Lest ihr nicht übersetzte aber interessante Titel auf Englisch?

    Habe seit ca. 30 Jahren kein übersetztes Buch mehr gelesen.

    Wenn ja, lest Ihr trotzdem auch noch deutsche Titel bzw. Übersetzungen?

    s.o., also „Nein“

    Wer liest nur noch auf Englisch? Und warum?

    Zuerst (ab ca. 14) weil die Bücher länger gehalten haben. Ein deutsches Buch war in ein, zwei Stunden durch, ein englisches hat immerhin einen Tag gehalten. Dann aus Gewohnheit.

    Wer liest weiterhin ausschließlich auf Deutsch? Seit ihr mit dem Angebot zufrieden?

    Wie seht ihr die aktuelle Lage auf dem Fantasy und SF-Buchmarkt?

    Auf dem deutschen? Keine Ahnung. Auf dem anglophonen? Kommt immer wieder was gutes raus und den Verlagen scheint es brauchbar zu gehen. (Soweit es anglophonen Verlagen gut gehen kann. Die Mid-list stirbt seit 20 Jahren und die Umsätze müssen laut Verlagsangaben im Negativen Bereich angekommen sein, den öffentlichen Jammerrufen nach zumindest…)

  6. Vielen Dank für eure Antworten!!! Zusammen mit den Antworten auf Facebook und in vier Foren kommt da doch Einiges zusammen. Hätte ich nicht mit gerechnet.

  7. Pingback: Euer Leseverhalten (deutsch u. englischsprachige Science Fiction/Fantasy) | MWJ 2nd Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s