Übersetzung fertig: Das Blut der Helden

Die Übersetzung von „By the Blood of Heroes“ von Joseph Nassise ist fertig. 594 Normseiten; wie man hier sehen kann, ein ordentlicher Brocken. Der geht jetzt noch per Rentierexpress zum Lektor. Der freut sich, wenn er diese Paket unterm Weihnachtsbaum vorfindet. 🙂

P1000137

Druckkosten sind übrigens ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor, wenn man den geschriebenen Text auf dem Papier durcharbeiten will. Ich hätte auch beidseitig drucken können, aber das gibt mir erfahrungsgemäß zu viel Durcheinander.

P1000138

Das hier ist übrigens die Strichliste, auf der ich mein Arbeitspensum festhalte. Ein Strich steht für eine englische Seite, was in diesem Fall ungefähr 1,7 deutsche Seiten sind. Anfang Oktober gab es eine größere Lücke, weil ich da durch meinen Umzug von Berlin in den Westerwald für zehn Tage nicht zum Übersetzen gekommen bin. An den Tagen, an denen es nur wenige Striche gibt, habe ich meist die schon übersetzten Seiten überarbeitet. Die Strichliste hilft mir dabei, diszipliniert und kontinuierlich zu arbeiten, und den Überblick darüber zu behalten, wie viel Arbeit ich noch vor mir habe.

Damit ist „Das Blut der Helden“ für mich natürlich noch nicht abgehakt, wenn das Lektorat durch ist, werde ich die Änderungen nochmal durchgehen, aber das ist ein Problem, mit dem sich Zukunfts-Markus rumschlagen kann.

Ich werde jetzt erst einmal zwei Wochen Urlaub machen, bevor es mit der nächsten Übersetzung weitergeht. Kein Kindergarten, keine Übersetzung, kein Fußballtraining. Endlich werde ich mal wieder Zeit zum Zocken haben. Gestern habe ich mir schon „Mass Effect“ installiert und angefangen zu spielen. Während des Übersetzens fehlt mir einfach die Zeit, um aufwendige und umfangreiche Spiele zu zocken.

Dazu werde ich noch viel lesen, mir „Downton Abbey“ das Weihnachtsspecial von „Doctor Who“ und am 1. Januar natürlich die neue Folge von „Sherlock“ anschauen, Blogeinträge verfassen und endlich wieder mal an eigenen Texten arbeiten.

2 Gedanken zu “Übersetzung fertig: Das Blut der Helden

  1. Hurra! Viel Spaß beim nachfleißigen Faulenzen!

    Die beste Sorte Faulenzen, die es gibt – keine fühlt sich so gut an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s