„Captain Future 02 – Erde in Gefahr“ ist erschienen

Letzte Woche, pünktlich zur Leipziger Buchmesse, ist meine Neuübersetzung von »Captain Future 02 – Erde in Gefahr« von Edmond Hamilton im Golkonda Verlag erschienen: http://golkonda-verlag.de/cms/front_content.php?idart=366

CF_02-Erde_in_Gefahr_150

»Doktor Zarro ruft die Völker des Sonnensystems«, krächzte er mit rauer, tiefer Stimme. »Völker der neun Welten, ich überbringe euch die Warnung vor einer furchtbaren Gefahr – eine Gefahr, die eure stümperhaften, dummen Wissenschaftler bisher noch nicht einmal entdeckt haben. Ein riesiger dunkler Stern rast aus dem grenzenlosen Abgrund des Weltalls auf unser Sonnensystem zu! Diese gigantische tote Sonne kommt aus Richtung der Konstellation Sagittarius – ihre exakte Position ist Rektaszension 17 Stunden und 41 Minuten, Deklination minus 27 Grad, 48 Minuten. Sie kommt geradewegs auf uns zu und wird unser System bei ihrer derzeitigen Geschwindigkeit in wenigen Wochen erreichen. Dieses heranstürmende Ungeheuer wird unser System zerstören – sofern es nicht umgelenkt wird.«
Doktor Zarros heisere Stimme wurde tiefer, bis sie einem hallenden Donnern glich.
»Ich kann diesen heranstürmenden dunklen Stern umlenken,
wenn man mir rechtzeitig die Macht dazu gibt!«, rief er. »Ich allein! Ich bin Herr über Kräfte, die euren ignoranten Wissenschaftlern unbekannt sind, da ich ursprünglich überhaupt nicht aus diesemSystem stamme. Wer oder was ich bin, ist in dieser Notlage nicht von Bedeutung. Ich werde eine Legion von Männern bilden, die an mich glauben und mir helfen werden, diese Gefahr abzuwenden – eine Legion der Verdammten! Aber um die Kräfte vorzubereiten, die diese heranstürmende Gefahr Umlenken können, muss ich die vollständige Befehlsgewalt über alle Ressourcen dieses Systems haben. Wenn diese schreckliche Bedrohung abgewendet werden soll, müssen ich und meine Legion vorübergehend die Alleinherrschaft über dieses System erhalten.«

Doktor Zarro will also die Macht und es gibt im gesamten Sonnensystem nur eine Person, die ihn aufhalten kann: Captain Future!

Im Laufe des Romans geht es darum, wie der Zauberer der Wissenschaften, der unerbittliche Feind alles Bösen, versucht, die teuflischen Pläne des bösartigen Ränkeschmieds zu durchkreuzen – unterstütz vom großmäuligen, gestaltwandelnden Androiden Otho, dem unglaublich starken Roboter Grag, der so gerne ein Mensch wäre, dem scharfsinnig Gehirn Simon und dem metallliebenden Mondwelpen Eek, der schon mal gerne einen Metallträger des tränenförmigen Schiffes Komet anknabbert, mit dem die Futuremen mit wahnsinniger Geschwindigkeit durchs All düsen.

Hier gibt es eine längere Leseprobe: http://golkonda-verlag.de/cms/upload/bilder/CaptainFuture02_Leseprobe.pdf

Tja, da ich es versäumt habe, dem Verlag rechtzeitig mitzuteilen, dass ich mich erst im April wieder in der Hauptstadt aufhalte, werden die Belegexemplare jetzt im interplanetarischen Hochsicherheitstresor der terranischen Filiale von Getränke Lehmann in einem Raumzeitvakuum gelagert, bis ich sie in drei Wochen endlich abholen und bewundern kann.
Also Leute, kooft noch schnell bei Lehmann und vor allem bei Golkonda, bevor unsere irdische Existenz von einem dunklen Stern oder einem schwarzen Loch endgültig und unwiederbringlich verschlungen wird. In irgendeinem Teilchenbeschleuniger oder Hobbykeller wird bestimmt gerade am Weltuntergang gebastelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s