Captain Future: Werkstattbericht Teil 1

Ihr müsst also umgehend handeln, um euer Leben zu retten. Die Wissenschaftler, die behauptet haben, es würde keine Gefahr bestehen, sind geflohen, um ihr eigenes Leben zur retten. Die Regierung, die behauptet, es bestehe keine Gefahr, tut nichts, um sie abzuwenden. Wenn ihr euch also nicht erhebt und die Regierung zwingt, mir die Macht zu übergeben, die es mir ermöglicht, uns in dieser schicksalshaften Stunde zu retten, dann seid ihr und eure Familien und eure Völker, und vielleicht sogar all unsere Welten dem Untergang geweiht!«

Das ist einer der wenigen Absätze in meiner Übersetzung, der (fast) ganz ohne den Rotstift des Lektors auskommt. Ich gehe gerade die fertig lektorierte Fassung durch und freue mich über jeden Satz, der vollständig in Schwarz verblieben ist.
Alles, was Rot geworden ist, ist Material, von dem ich lernen kann. In den nächsten Tagen werde ich hier einige Beispiele präsentieren.
Das Lektorat ist durch, jetzt muss das Buch noch ins Korrektorat und dann in den Satz.

Beispiele:

Einen Moment später sprach er hastig.zischte er: »Jetzt!«

Das ist wohl eindeutig. „zischte er“ ist kurz und knapp, nicht so umständlich formuliert, wie meine Version. (Da ist allerdings das „später“ zu viel durchgestrichen, merke ich gerade.)

Er rief mMit lauter Stimme rief er,: »Grag! Otho!«

Solche Änderungen der Satzstellung gab es häufig, da ich mich zu selten von der englischen Vorlage getrennt habe.

Und dort begannen sie ihre Arbeit anmachten sie sich daran, künstlichen Lebewesen zu erschaffen.

Hört sich irgendwie besser und dramatischer an. Es ist ja auch schon klar, dass sie erfolgreich waren. Mit den künstlichen Lebewesen sind natürlich der Androide Otho und Grag der Roboter gemeint.

Er hatteZusammen mit Otho, und dem Gehirn und dem kleinen Mondwelpen mit den strahlenden Augen, der spielerisch auf seinem Arm kaute, hatte er da gestanden und zugehört.

Da war ich hatte ich wieder die englische Satzstruktur übernommen, in der das Subjekt zuerst kommt. Im Deutschen versucht man in der Regel, diese Struktur aufzubrechen. Außerdem verwendet man im Deutschen nicht häufig „und“ in einer Aufzählung, sondern nur am Ende.

Der Mondwelpe war telephatisch begabt, …

Typischer SF-Satz. Das Englische „he was telepathic“ muss im Deutschen noch um das „begabt“ ergänzt werden.

Das war es jetzt erst mal mit Beispielen. Ich will nicht zu viel in einen Eintrag packen. Ich werde auch nur Beispiele nehmen, die nichts von der Handlung spoilern.

Und keine Angst, Lektor Hannes Riffel war sehr aufmerksam und tüchtig. Der fertige Fassung wird man nicht anmerken, dass meine Übersetzung stellenweise etwas holprig war.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s