Veranstaltungstipp: Seminar für angehende Literaturübersetzer

Hier ein Veranstaltungstipp für Leute, die mit dem Gedanken spielen Literaturübersetzer zu werden, oder sich schon konkret in der Planung und Umsetzung befinden: http://www.literaturuebersetzer.de/pages/seminare-archiv/berufskunde12.htm

Einmal im Jahr (dieses Jahr am 17.09) findet im Literarisches Colloquium Berlin (LCB) ein eintägiges Einsteigerseminar für angehende Literaturübersetzer statt. Durchgeführt von Jochen Schwarzer (hat z.B. Patrick Rothfuss ins Deutsche übersetzt) und Claudia Steinitz (die aus dem Französischen übersetzt und Einblicke in den Übersetzerbetrieb jenseits der Englischübersetzungen bietet). Die Teilnahme kostet 10 Euro und bietet dafür auch eine warme Mahlzeit und Getränke.

Ups, ich sehe gerade, dass gestern schon Anmeldeschluss war, aber ich bin sicher, dass Interessierte bei Anfrage noch teilnehmen können.

Ich habe letztes Jahr an dieser Veranstaltung teilgenommen und kann sie wirklich weiterempfehlen. Ich habe dort meine Idee zu diesem Blog bekommen (der ging noch am selben Abend online), als es darum ging, ob ein Übersetzer eine eigene Homepage braucht. Die meisten haben übrigens keine. Ich dachte, mit einem Blog könne ich mich gut von meinen „Konkurrenten“ abgrenzen, vor allem mit einem themenbezogenen.

Das Seminar ist aber nicht nur wegen der beiden Referenten interessant, die einen guten Einblick in die formalen Anforderungen des Berufes geben und aus ihren eigenen Erfahrungen berichten, sondern auch wegen der ganzen anderen Berufseinsteiger, die man dort kennenlernt und mit denen man sich austauschen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s