Nina Allan – „Im Angesicht Gottes fliegen“: Übersetzung einer Kurzgeschichte in Phase X 9

Ende August erscheint im Atlantis Verlag die neunte Ausgabe des Phantastikmagazins Phase X. Dieses Mal mit dem Thema „Mobile Phantasien“. Das Magazin enthält auch die Kurzgeschichte „Im Angesicht Gottes fliegen“ von Nina Allan, die von meiner Wenigkeit ins Deutsche übersetzt wurde. Das war meine zweite Übersetzungsarbeit überhaupt (vor ca. einem Jahr), vermutlich würde ich heute einiges anders mach. Deshalb traue ich mich auch nicht so recht, die Geschichte noch mal zu lesen. Ich hoffe, der großartigen Geschichte von Nina Allen trotzdem mit dieser Übersetzung gerecht zu werden. Sie hat ca. 40 Normseiten.

„Im Angesicht Gottes fliegen“ spielt im selben Universum wie die Geschichte „Angelus“, die in Phase X 8 in der Übersetzung von Ulrich Blode erschienen ist (die Übersetzung hatte ich noch ein wenig überarbeitet). Die aktuelle Geschichte ist eine sehr ruhige und melancholische Geschichte über Freundschaft und Abschied. Sie spielt in einer Alternativwelt, die der unseren sehr ähnlich ist, nur dass es bemannte Raumfahrt zu fernen Sternen gibt. Für einen solchen Weltraumflug muss man aber einen drastischen körperlichen Veränderungsprozess durchmachen. Durch biologische Eingriffe wird der menschliche Körper so widerstandslos gemacht, wie der einer Kakerlake. In der Geschichte geht es um eine junge Frau, deren beste Freundin einen solchen Prozess durchmacht und zu einem Flug ohne Wiederkehr aufbricht. Während des Abschiedsprozesses kommen bei der Protagonistin Erinnerungen und Gefühle an ihre Kindheit wieder hoch, weil ihre Mutter als Raumfahrtpionierin bei einem Raketenstart ums Leben kam.

Eine sehr emotionale und bewegende Geschichte mit einer tollen Atmosphäre. Hier ein kurzer Auszug:

Die Auswirkungen des Kushnev-Prozesses waren zahlreich und vielfältig; bei Rachel haben sie ihre Sommersprossen verstärkt. Sie sahen dunkler aus als zuvor, leicht entzündet und standen aus ihrem Gesicht hervor wie kleine Rostflecke. Im Wagen war es heiß und Rachels salziger, leicht beißender Körpergeruch war besonders auffällig. Anita beobachtete, wie sich der Mann im gegenüberliegenden Sitz den Schweiß mit dem Handrücken von der Oberlippe wischte, dann den Aktenkoffer auf die Knie hob und die Times rausholte. Sie sah, wie er Rachel über die Zeitung hinweg anstarrte; so wie es Zivilisten immer bei Fliegern machten, vor allem bei weiblichen.

Zwei Haltestellen später verließ er den Zug und ließ Anita und Rachel mit ihrem Gepäck zurück. Rachel stand auf und versuchte das Fenster zu öffnen, aber der Verschluss schien mit seinem verrosteten Mechanismus zu viel für sie zu sein. Es war eine antiquierte Konstruktion, die Anita irgendwie an ihre Schulzeit erinnerte. Sie war überrascht, sie zu sehen. Sie hatte geglaubt, dass diese altmodischen Abteilzüge schon vor Jahren außer Betrieb genommen worden waren.

Sie stand auf und öffnete das Fenster, indem sie die schwergängige Klinke mit ihrem Handballen aufstieß. Warme Luft strömte herein und erfüllte das Abteil mit dem Geruch von getrocknetem Gras.

Und hier ein Übersicht über die Ausgabe (geklaut von der Atlantis Homepage):

Artikel:
Christel Scheja: Die Drachen von Pern. Wie aus tierischen Transportmitteln intelligente Partner wurden
Alastair Reynolds: Die phantastische Reise (1966)
Simon Spiegel: Fliegende Attraktionen. Zur Funktion des Raumschiffs im Science-Fiction-Film
Christel Scheja: Hyperraum, Wurmloch oder FTL. Reisen durchs All im Wandel der Zeiten
Ralf Bülow: ›A Transatlantic Tunnel, hurrah!‹ Langstreckentunnel in der Science Fiction
Kurzgeschichten:
Nina Allan: Im Angesicht Gottes fliegen
Inge Ranz: Wie ich einen Tunnel baute
E. C. Tubb: Hübsch eingepackt
Grandville: Eine andere Welt. Kapitel XX. Aerostatische Lokomotionen
Kurd Laßwitz: Die entflohene Blume. Eine Geschichte vom Mars (1910)
Das Titelbild stammt von Chris Schlicht.

Ein Gedanke zu “Nina Allan – „Im Angesicht Gottes fliegen“: Übersetzung einer Kurzgeschichte in Phase X 9

  1. Pingback: translate or die

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s