Die Gewinner stehen fest.

So, es ist so weit. Mittwochnacht um 0.00 Uhr lief die Einsendefrist ab. Bis dahin gab es fünf Einsendungen, sodass ich die beiden Gewinner auslosen musste. Es ging also nicht um die Qualität der Übersetzung, sondern einfach um Glück. Ich habe die fünf Namen der Teilnehmer auf jeweils einen Zettel geschrieben und diese dann zusammengefaltet. Im Vorfeld der Lesung von Schlotzen und Kloben gestern Abend hat sich Übersetzerkollege Frank Böhmert als Glücksfee betätigt und unter der strengen Aufsicht von Ralf Steinberg  von Fantasyguide.de die beiden Gewinner gezogen: Christian und Marcus. Glückwunsch.
In den nächsten Tagen werde ich auch noch jedem Teilnehmer eine Rückmeldung zur Übersetzung geben und, wenn sie damit einverstanden sind, die Übersetzungen auch hier im Blog (anonym, wenn gewünscht) veröffentlichen, zusammen mit meiner eigenen Version.

Vielen Dank an die Teilnehmer, die sich die Mühe mit der Übersetzung gemacht haben.

4 Gedanken zu “Die Gewinner stehen fest.

  1. Juhu ich freu mich riesig dass ich gewonnen habe. Ich mag Gewinnspiele, wo man sich etwas bemühen muss. Diese Dinge wo man einfach nur „Hier“ schreien muss sind langweilig. Dann bin ich mal auf dein Feedback zu meiner Übersetzung gespannt. 🙂

  2. Interessante Texte! Ich habe Dich auf dem Schirm und werde mich bei Gelegenheit melden — falls Du dann immer noch im semiprofessionellen Bereich tätig sein möchtest. Schau doch mal im Otherland vorbei und oute Dich! Ich bin meistens freitags da.

    Herzlichst

    Hannes

  3. Hallo Hannes,

    das werde ich tun. Traditionell schaue ich immer freitags vor unserem monatlichen SF-Netzwerk-Treffen im Otherland vorbei. Das Nächste ist am kommenden Freitag um 19.00 Uhr.
    Ich lese übrigens gerade »Geschichte deines Lebens« von Ted Chiang in molos toller Übersetzung und habe vorhin extra nach der englischen Fassung im Netz gesucht, um zu schauen, wie das Wortspiel mit den »mehr Schweinchen« im Original heißt. Zu solch unübersetzbaren Wortspielen werde ich demnächst auch mal einen ausführlichen Eintrag schreiben. Davor graut es mir als Anfänger noch ein wenig. Ich überlege schon die ganze Zeit, wie ich »made of Honor« – »maid of Honor« wohl übertragen hätte.

    Beste Grüße Markus

  4. Ha. Spannende Sache! Habe erst gestern diesen Blog entdeckt und so leider nicht mit machen können. Ich interessiere mich für das Übersetzerhandwerk, da ich im Studium immer wieder polnischsprachige (vorwiegend aus dem 17. Jahrhundert) und englischsprachige Texte zu übersetzen hatte. Allerdings waren dort die Anforderungen und Schwierigkeiten andere als bei Literaturübersetzungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s